Autogrammfotos der Moderatoren von RTL - "Mein RTL"


Am 02.01.1984 begann mit RTL ein neues Zeitalter in der Fernsehlandschaft.  Von vielen anfangs belächelt, gehört RTL heute zu den erfolgreichsten Fernsehsendern. Formate, wie "Alles nichts oder", "Tutti Frutti" oder die  "Mini Playback Show" sind längst Kult.

Von einigen der ehemaligen und aktuellen RTL-Moderatoren hier eine kleine Auswahl an Autogrammfotos.  

Hugo Egon Balder moderierte u.a. die Show "Alles Nichts Oder?! " gemeinsam mit Hella von Sinnen. Ebenfalls sehr bekannt wurde die Show "Tutti Frutti".

Hella von Sinnen moderierte gemeinsam mit Hugo Egon Balder die Show "Alles Nichts Oder?!". Bei jeder Aufzeichnung stach sie mit einem neuen und extravaganten Kostüm hervor, was ebenso zu ihrem damaligen Markenzeichen wurde wie ihre pausenfüllende Lautmalerei „Tschacka-Tschacka“.

In der Spielshow "Spiel mit Salvatore " trat der Darsteller Franco Campana als Sonnenbrille tragender, zwielichtiger Hütchenspieler Salvatore mit starkem italienischen Akzent auf. Von 1988 bis 1991 spielte SALVATORE mit den Fernsehzuschauern, vor allem das Hütchenspiel.

 



Uwe Hübner präsentierte von 1988 bis 1989 u.a. das Schüler-Quizz "KLASSE!" und die Rate-Show "Spiegelei ".

Matthias „Metty“ Krings wurde vor allem durch den "Li-La-Launebär" (1988-1994) und "Metty kommt" (1987) für viele ein Begriff.

Der ehemalige Eislaufstar Hans-Jürgen Bäumler moderierte von 1990 bis 1993 die Quizshow "Riskant!".



Gerd Szepanski (†) war einer der profiliertesten Tennis-Kommentatoren im deutschen Fernsehen.

Andreas Dieck war Sportmoderator und kommentierte verschiedene große Sportereignisse.

Petra van Oyen moderierte die Nachrichten und wirkte als Reporterin im Tennisbereich sowie beim Boxen, Motorsport und Fußball.



Ulrike Elfes (heute: von der Groeben) begann ihre Moderation beim "Sportshop". Seit 1989 moderiert sie bei RTL-aktuell den Sportblock.

Olaf Kracht präsentierte u.a. die Talkshow "Explosiv – Der heiße Stuhl". Außerdem moderierte er das Reality-Format "Auf Leben und Tod".

Hans Meiser moderierte von 1992 bis 2006 auf RTL die Sendung "NOTRUF". Darüber hinaus talkte er in seiner eigenen Show "HANS MEISER" von 1992 bis 1994.



Von 1990 bis zu seiner Abschiedssendung am 5. Januar 2011 moderierte Günther Jauch das von RTL ausgestrahlte Fernsehmagazin "STERN TV".

Erika Berger (†) beantwortete ab 1987 in ihrer Sendung "Eine Chance für die Liebe" Fragen der Zuschauer zum Thema Sexualität.

1988 gab es unter dem Titel "Bornemanns Nähkästchen" eine 40-teilige Serie mit dem Schriftsteller Winfried Bornemann.



Die Holländerin Linda de Mol moderierte u.a. die Fernsehshow "Traumhochzeit" von 1992-2000 bei RTL.

Nicole Bierhoff führte in den Anfangsjahren von RTLplus als Fernsehansagerin durch das Programm.



Maria und Margot Hellwig moderierten Sendungen wie "Die Heimatmelodie" (1984-1990) oder "Servus, Gruezi und Hallo" (1990-1993) bei RTL.

Bekannt wurde er mit der Beziehungsshow "Nur die Liebe zählt" , die von 1993 bis 1994 bei RTL ausgestrahlt wurde. Von 1994 bis 1995 moderierte Kai Pflaume  "Die Surprise-Show".



Marijke Amado moderierte von 1990 bis 1998 die Kindersendung "Mini Playback Show" auf RTL.

Ulla Kock am Brink moderierte gleich mehrere Shows, wie "Verzeih mir" (1992-1993), "Glücksritter" (1996-1997) oder "Die 100.000 Mark Show" (1993-1998) auf RTL.

Mit der "RTL Nachtshow" wurde Thomas Koschwitz 1994 einem breiten TV-Publikum bekannt.



Seit 1994 moderiert Frauke Ludowig "Exclusiv – Das Starmagazin" bei RTL.

Werner Schulze-Erdel war von 1992 bis 2003 Moderator der Gameshow "Familien-Duell" bei RTL.

„Willkommen bei Explosiv, mein Name ist Barbara Eligmann!“ - so begrüßte die Moderatorin von 1992 bis 2000 die Zuschauer bei RTL.