Das METROPOL - THEATER Berlin


Das Metropol-Theater im Berliner Ortsteil Mitte war ein bekanntes Revue- und Operettentheater, das von 1898 bis 1998 existierte. - Das Metropol-Theater war die führende Unterhaltungsmusikbühne der DDR, was insbesondere seinem langjährigen Intendanten Hans Pitra zu verdanken ist. Nach dessen Tod übernahm der Komponist Gerd Natschinski (†) die Leitung des Hauses. Auf dem Programm standen auch bekannte Broadway-Musicals wie "My Fair Lady", "Sweet Charity", "Annie Get Your Gun", "Kiss Me, Kate", "Hello, Dolly!" (mit Gisela May †) , "Cabaret", aber auch DDR-spezifische Werke, wie beispielsweise "Messeschlager Gisela" oder "Mein Freund Bunbury". - Nach der politischen Wende geriet das Metropol-Theater in finanzielle Schwierigkeiten, verursacht durch die Subventionspolitik des Berliner Senats, die im Kulturbereich andere Prioritäten zugunsten der drei Opernhäuser setzte. Somit scheiterte die letzte Intendanz unter dem Sänger René Kollo 1998 und das Ensemble wurde aufgelöst. Von einigen Solisten des Hauses hier Autogrammkarten: