Bekannt - Beliebt - Geadelt ...

Mitunter kommt es vor, dass ein Künstler durch die Presse, Plattenfirma oder durch Fans einen Beinamen bekommt, der ihn in gewisser Weise adelt. In Deutschland gibt es einige Beispiele dafür. Ich habe einige Autogrammfotos zusammengestellt, auf denen solche "geadelte" Künstler zu sehen sind.

Er ist "DER KAISER" - Roland Kaiser. Seit einigen Jahren kommen tausende Fans zu seiner "Kaisermania" ans Elbufer nach Dresden.  Dieses Open-Air ist ein absolutes Erlebnis.

Die "Königin des Deutschen Schlagers" ist Andrea Berg. Seit 1992 verkaufte sie mehr als 13 Millionen Tonträger. Damit ist sie die erfolgreichste Sängerin der deutschen Chart-Geschichte.

Die "Goldene Stimme aus Prag" Karel Gott hat mehrere Millionen Tonträger verkauft und mit mehr als 50 Diamant-, Platin-, Goldenen und Silbernen Platten ist er einer der erfolgreichsten Künstler in der Musikbranche.


Udo Jürgens (†) war der "Grand Seigneur des Chanson". Seine Lieder haben Kultstatus erreicht und davon zeugt nicht zuletzt sein Musical "Ich war noch niemals in New York". - Seit 2015 hält er den weltweiten Rekord als am längsten erfolgreicher Künstler in den Charts mit über 57 Jahren vom Ersteinstieg 1958 bis 2015.

Ein großes englisches Musikmagazin nannte sie einst „Prima Ballerina“, ein Synonym, das inzwischen untrennbar mit ihr verbunden wird. Sie ist die „Queen of the Organ“ - die Organistin und Keyboarderin Claudia Hirschfeld.

In den 60er und 70er Jahren war die in Warnemünde geborene Sängerin "der Exportschlager" der DDR, gab Gastspiele in 31 Ländern. In der Sowjetunion sang sie auf großen Bühnen vor 8000 Zuschauern, wurde zwölffache Plattenmillionärin. Dabei mussten die Fans in der DDR bis 1987 auf die erste Scheibe von Vera Schneidenbach warten.


Der "König von Mallorca" Jürgen Drews ist für Millionen von Menschen ein Begriff. Dieser Beiname stammt übrigens von Thomas Gottschalk, als "Wetten Dass .." 1999 auf Mallorca war.

Der selbsternannte "König des Popschlagers" Michael Wendler ist spätestens nach seinem Hit "Sie liebt den DJ" für viele ein Begriff.

Der "Sunny-Boy des Deutschen Schlagers" Olaf Berger steht mittlerweile seit 30 Jahren auf der Bühne und ist einer der Großen im Schlager-Business.


Phil Stewman ist als "DER SCHLAGERBARON" bekannt. Mittlerweile ist er auch selbst Schlossherr in Gerbstedt im Mansfelder Land. - Einer seiner Hits, der ihn auch auf Mallorca erfolgreich machte ist sicher "HEPA HEPA HEY". 

Sie ist die neue "Schlagerprinzessin"Vanessa Mai (Wolkenfrei). Ihr Album "Wachgeküsst" und die Single "Wolke 7" schlugen ein, wie eine Bombe: Nr. 1 der Schlager Charts, Nr. 1 der Airplay Charts, Top Ten der Album Charts, Chartplätze in mehreren europäischen Ländern und natürlich viele TV-Auftritte.


Ihr gab das Publikum den Beinamen "Show-Lady" - gemeint ist die Sängerin und Entertainerin Dagmar Frederic. Sie war die bekannteste Entertainerin im DDR-Fernsehen und auch nach der Wende hat sie große Shows präsentiert.

Ihr Name brachte ihr von den Fans den Beinamen "Gräfin des Deutschen Pop-Schlagers" ein. Bianca Graf eine absolute Live-Künstlerin, die Frauenpower auf die Bühne bringt und das Publikum gefangen nimmt.


Regina Thoss - auch bekannt als die "MILVA des Ostens". Die Entertainerin gastierte mittlerweile in mehr als 30 Ländern der Erde. Dass die gerade mal 20-Jährige beim Schlagerfestival der Ostseeländer 1966 in Rostock die DDR vertrat, war einem Zufall zu verdanken. Doch der sollte ihr weiteres Leben kräftig auf den Kopf stellen. Denn die Debütantin gewann mit dem Lied „Die erste Nacht am Meer“ ihren 1. internationalen Preis.

Claudia Jung wird oft als "Grand Dame des deutschen Schlagers" bezeichnet. Die Palette ihrer Preise kann sich sehen lassen: Goldene und Platin-Schallplatten, “ECHO” - Preise, “Goldene Stimmgabeln” sowie den “Fred-Jay-Textdichter-preis”.

Die "Grand Dame" des ungarischen Pop ist Zsuzsa Koncz. In den 70-er und 80-er Jahren war die Sängerin häufiger Gast im Jugendfernsehen, im Schlagerstudio oder „Im Kessel Buntes“, vertrat ihr Land 1978 beim Internationalen Dresdner Schlager-festival, war dann auch in Frankreich und vielen anderen Ländern, in denen sie gastierte, erfolgreich.


Der Südtiroler Rudy Giovannini ist mittlerweile als der "Caruso der Berge" bekannt. Seine klassische Gesangsausbildung hat sicher zu diesem Beinamen beigetragen. 

"Die Stimme der Liebe" wird diese Sängerin, nicht nur, wegen ihrer charakteristischen Stimme genannt - die Rede ist von Astrid Harzbecker. Das mit PLATIN ausgezeichnete Lied "Oh Maria, schütz die Berge" darf mittlerweile bei keinem Auftritt fehlen.

Er gilt als der "Der Chorkönig" Deutschlands. Gotthilf Fischer und seine Fischer-Chöre sind spätestens seit seinem Auftritt mit weit über 1000 Sängern und Sängerinnen beim Abschluss der Fußball WM 1974 ein Begriff.


Fernando Express "Die Könige der Tanzpaläste". 1990 war “Die versunkene Stadt” der meistgespielte Titel in allen Schlagerradios und für die Diskotheken ein absoluter Tanzflächenfüller. Mittlerweile hat sich das Besetzungskarussell gedreht und Fernando Express steht in neuer Formation auf der Bühne.

Ihr bunter Mix aus gefühlvollen Geschichten und eingängigen Schlagern bietet für jedes Ohr und, was dem Duo Treibsand noch viel wichtiger ist, für jedes Herz etwas. Ihre Lieder sind zum Tanzen, Träumen und Mitsingen aber auch zum Nachdenken. - Deshalb werden sie auch liebevoll „Gebrüder Grimm des Deutschen Schlagers“  von ihren Fans genannt. In über 20 Jahren Duo Treibsand standen Andreas und Rüdiger als gern gesehene Stammgäste über 400 Mal vor den Kameras beliebter Fernsehshows und mehr als 2500 Mal auf den Live-Bühnen im In- und Ausland.