Klassiker der TV-Geschichte


Aussenseiter - Spitzenreiter

Was bin ich?



"Du und Dein Garten" ...

... ist ein Klassiker unter den Ratgebersendungen. Erika Krause präsentierte diese Gartensendung von 1968 bis 2003 im DFF (Deutscher Fernsehfunk). Diese Sendung gehörte zu den beliebtesten Fernsehsendungen im DDR Fernsehen. Nach der Wende wurde diese Ratgeber-Sendung bis 2003 durch den ORB weitergeführt. Die Moderatorin Erika Krause (†) wurde auch zweimal durch die Leser der Fernsehzeitung "FF dabei" zum Fernsehliebling gewählt. Übrigens stammte auch die Idee zu dieser Sendung von Erika Krause selbst. Damit war "Du und Dein Garten" eine der ersten Ratgebersendungen im DDR-Fernsehen.


"Straße der Lieder" ...

... war eine von der ARD von 1995 bis 2008 im Abendprogramm ausgestrahlte musikalische Unterhaltungssendung mit dem Untertitel Musikalische Reise ...; dann folgte der Name der besuchten Region oder die Reiseroute. Hauptakteure der Sendung waren die Fischer-Chöre mit ihrem Dirigenten Gotthilf Fischer. In jeder Sendung fuhren sie mit einem Oldtimer-Bus in das jeweilige Sendegebiet, wobei das speziell für die Sendereihe geschriebene Lied mit dem gleichen Titel wie die Sendung gesungen wurde. Dadurch hatte die Sendung einen hohen Wiedererkennungswert und eine große Zuschauergemeinde.


Aktenzeichen XY … ungelöst

Aktenzeichen XY … ungelöst (auch nur Aktenzeichen XY, Aktenzeichen oder XY) ist der Titel einer 1967 gestarteten Fernsehreihe im ZDF. Von 1968 bis 2003 entstand sie in Zusammenarbeit mit dem ORF und dem SRF als Eurovisionssendung. Ziel der Sendung ist die Aufklärung realer Verbrechen. Die Sendung ist eines der ältesten Formate des ZDF.

 

Die Sendung begann am 20. Oktober 1967. Urheber des Formats und erster Moderator war Eduard Zimmermann. Er gab die Sendung nach der 300. Folge am 24. Oktober 1997 an Butz Peters ab, der sie gemeinsam mit Zimmermanns Adoptivtochter Sabine Zimmermann moderierte, die bereits seit der 200. XY-Folge (6. November 1987) im Unterföhringer Studio neben Zimmermann die Fahndungen präsentierte und auch als Produktionsleiterin agierte. Seit dem 18. Januar 2002 moderiert Rudi Cerne die Sendung. 


KRIPO LIVE


„Kripo live“ ist eine Fernsehsendung des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), welche seit 1990 wöchentlich am

Sonntagabend ausgestrahlt wird. Am 10. April 2011 wurde die 1000. Sendung ausgestrahlt. - In der Sendung werden von der Kriminalpolizei ungeklärte Straftaten vorgestellt und die Zuschauer gebeten, sachdienliche Hinweise zur Aufklärung zu machen. Im Gegensatz zu „Aktenzeichen XY … ungelöst“ behandelt Kripo live jedoch nicht nur Kapitalverbrechen, sondern auch weniger schwerwiegende Straftaten.

Moderiert wurde die Sendung anfangs von Heike Lebe, die später ins Produktionsteam wechselte und die Moderation an Birgit von Derschau abgab, welche bis 2013 durch die Sendung führte. Von 2013 bis 2020 moderierte Axel Bulthaupt diese Sendung, Seit 2020 ist Gerald Meyer das Gesicht der Sendung. 


Täter - Opfer - Polizei

Uwe Madel moderiert seit 2002 das Kriminalmagazin "Täter - Opfer - Polizei"  beim RBB.

"Täter - Opfer - Polizei" erzählt modern und spannend Kriminalfälle aus Berlin und Brandenburg. Authentisch und emotional arbeiten der Moderator, die Polizei und Betroffene Tathergänge auf. Die verantwortlichen Ermittler und Experten kommen in der Sendung zu Wort und geben zusätzliche Informationen zum jeweiligen Fall - im Beitrag oder im Studiogespräch mit Moderator Uwe Madel. Die Zuschauer tragen durch ihre Hinweise zur Aufklärung von Verbrechen bei. "Täter - Opfer - Polizei" gehört zu den bekanntesten Marken im rbb Fernsehen.


tierisch, tierisch

Jede Woche stellt "tierisch, tierisch!" mit der Moderatorin Uta Bresan ein Tierheim des mitteldeutschen Sendegebietes mit einigen seiner "Bewohner" vor. Sie alle suchen eine neue Bleibe. Ob Hund, Katze, Wellensittich oder Rennmaus, das Leben im Tierheim ist für sie nur eine Übergangslösung. Mit Hilfe von „tierisch, tierisch!“ sollen die Tiere an tierliebe, verantwortungsbewusste Zuschauer vermittelt werden.

Das Tiermagazin wendet sich an Tierfreunde und jene, die es werden möchten. Daneben folgt "tierisch, tierisch!" den Gedanken des Tierschutzes und informiert über Aktionen und Ereignisse weltweit.

Außerdem gibt es in einem Ratgeber-Teil qualifizierte Tipps zur artgerechten Haltung und Erziehung von Haustieren, zur richtigen Ernährung, Pflege und medizinischen Versorgung. - Bereits seit Beginn der Sendung im Jahr 1994 moderiert die sympathische Dresdnerin „tierisch, tierisch“. Als große Tierfreundin ist ihr diese Sendung wie auf den Leib geschrieben.